Pioniere der Psychoanalytischen Pädagogik: Bruno Bettelheim, Rudolf Ekstein, Ernst Federn und Siegfried Bernfeld

http://www.psychosozial-verlag.de/catalog/product_info.php/products_id/623

Roland Kaufhold (Hg.) (1993) psychosozial Nr. 53 (1/1993).

Editorial zum Heft: http://www.hagalil.com/2010/08/pioniere/

REZENSIONEN

Psychoanalyse im Widerspruch 11/1994 – Petra Kriependorf

„In diesem von Roland Kaufhold, Sonderschullehrer und Bettelheim-Spezialist, herausgegebenen Heft der Zeitschrift PSYCHOSOZIAL, die neuerdings im von Hans-Jürgen Wirth gegründeten PsychosozialVerlag erscheint, wird eine Annäherung an die Pioniere der psychoanalytischen Pädagogik versucht: Bruno Bettelheim, Rudolf Ekstein, Ernst Federn und Siegfried Bernfeld werden portraitiert bzw. kommen in Gesprächen und Artikeln selbst zu Wort. Bruno Bettelheim, dem in diesem Band vier Artikel gewidmet sind, wird…“

 

Ein paar liebenswürdige Bemerkungen...: "Ich werde Ihnen Rudolf Eksteins Lebenslauf entlang (...) der vorzüglichen Darstellung Roland Kaufholds unterbreiten, der sich um die historisch.biografische Forschung zur Psychoanalytischen Pädagogik und um die Darstellung der Lebensläufe und Arbeiten der Pioniere der Psychoanalytischen Sozialarbeit wie wenige andere verdient gemacht hat." Joachim Staigle, Analyticher Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, in: Ein paar Worte..., in: Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit (2012): Jenseits des Borderline-Syndroms. Grenzfallkinder im Wander. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, S. 12.